HomeCooker – Tagebuch 12. Tag Jamies Hausgemachtes Müsli

20121105-085916.jpgLeider hat auch mich nun seit gestern Abend die Erkältungswelle erwischt und daher habe habe ich es mir heute morgen einmal leicht gemacht!
Da beim Philips HomeCooker ja Jamie Oliver Mitentwickler ist und in dem Riesenpaket auch ein Rezeptebuch Platz fand, probiere ich heute mal ein Rezept aus diesem aus und werde mir nicht extra ein eigenes überlegen. Aber hey, es ist ja auch Jamie Oliver – die müssen gut sein, denn ich liebe seine Küche!
Von vorne weg geblättert – erstes Rezept ein leckeres Frühstück. Es sieht gut aus, jedoch habe ich so eins schon in der Art probiert. Also weitergeblättert und siehe da: Hausgemachtes geröstetes Müsli.
Also habe ich mich dafür entschieden, besonders da ich unglaublicherweise noch nie Müsli selber hergestellt habe.

So soll es laut Bild aussehen:

20121105-085714.jpg(wobei mir jetzt schon auffällt das die leckeren Erdbeeren auf dem Bild gar nicht Bestandteil des Rezeptes sind?)

Ich habe mich nun an das Rezept gehalten:

20121105-085805.jpg
100g zerkleinerte Nüsse
50g Kürbis oder Sonnenblumkerne oder gemischt (ich habe gemischt)
200g Haferflocken
25g Kokosraspeln
1 TL Zimt
5 EL Flüssiger Honig
150g gemischte Trockenfrüchte

Als ersten Schritt soll man den HomeCooker MIT Rührarm auf 175 Grad vorheizen. Sobald er heiß ist (sieht man ja wenn es aufhört zu blinken) Nüsse, Körner, Haferflocken, Kokos und Zimt hinzufügen. Nun obenauf 3 EL Honig verteilen. Ich habe sehr großzügige Esslöffel genommen und im Anschluss den Timer auf 20 Minuten gestellt.

20121105-090043.jpg

20121105-090120.jpg

20121105-090141.jpg

20121105-090158.jpg
Während er nun läuft das Trockenobst klein schneiden. Hier im Rezept steht nur in kleinere Stücke schneiden, ich habe sie sehr klein geschnitten, denn im Müsli sind sie ja auch immer ganz klein.
Lecker bestimmt auch mit Cranberrys und Rosinen!

20121105-090255.jpg
Jetzt hatte ich doch glatt zehn Minuten noch Zeit frei und werde mir einen Kaffee machen und das Brett samt Messer wieder wegräumen.
So sieht es mittlerweile im Topf aus:

20121105-090415.jpg
Es hat gepiept und es fängt schon langsam an lecker zu duften! Also schnell wie angegeben die Früchte dazu und die restlichen zwei Esslöffel Honig dazu. Die waren wieder großzügig und wenn ich mir mein vorher volles Glas anschaue darf ich nicht an Kalorien denken 😉

20121105-090512.jpg

20121105-090600.jpg
Zum letzten Mal den Timer auf 10 Minuten gestellt und schnell ein Backblech mit Papier auslegen.

Nun das Müsli verteilen und trocknen lassen! Was mir auffällt ist, es gibt immer noch Haferflocken die nicht mit Honig verklebt sind, dafür aber ganze Klumpen. Diese habe ich nun mit dem Messer zerteilt und alles nochmal kräftig verrührt. Ich glaube dies lag daran das der HomeCooker nicht gut genug gerührt hatte.

20121105-090900.jpg
Der Topf sieht übrigens auch gut aus, nichts ist unten angebrannt oder großartig verklebt – trotz der Honigmenge. Klasse!

Nun kurz abkühlen lassen und in Gläser zum Aufbewahren füllen.

20121105-091028.jpg

20121105-091047.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s