HomeCooker – Tagebuch 13. Tag Kartoffelsuppe

Zum Mittagessen habe ich nun wie versprochen Kartoffelsuppe gekocht.
Diese Suppe ist nicht so cremig wie sie oft gekocht wird, aber – wie bei vielen meiner Mittagsrezepte – dafür etwas kindgerechter und einfacher gestaltet da mein Sohn sie so viel lieber isst.
Am allerbesten schmeckt sie vorgekocht und dann aufgewärmt, sie dickt dann noch ein wenig an. Heute kochte ich sie Mittags frisch für meinen Sohn und wärmte die Reste Abends für uns Erwachsenen auf und kochte meinem Sohn zum Abendessen Nudeln.

20121106-190747.jpg
Hier die Zutaten und die Zubereitungsart:

850 g Kartoffeln
5 Wiener Würstchen
2 Pk. Tiefkühlsuppengrün (je 50 Gramm)
1 Liter Gemüse-Brühe
1 Packung Katenschinken gewürfelt
Etwas Butter
Eventuell Petersilie
HomeCooker mit Rührarm und am Schluss mit Deckel

20121106-190834.jpg
Zuerst heize ich den HomeCooker mit Rührarm auf 250 Grad vor. In der Zeit (er braucht immer 3 Minuten bei mir) schneide ich die Würstchen in dünne Scheiben.

20121106-190921.jpg

20121106-190938.jpg
Sobald der Cooker heiß ist brate ich die Wurst-Scheiben mit einem Esslöffel Butter rundherum an. Dafür den Timer auf 5 Minuten stellen.
Die Zeit nutze ich und schäle und würfele die Kartoffeln. Diese müssen relativ klein geschnitten werden.
Ist der Timer abgelaufen, entnehme ich die angerösteten Wiener und stelle sie für später daneben.

20121106-191519.jpg

20121106-191644.jpg
Jetzt gebe ich die Schinkenwürfel in den HomeCooker, stelle den Timer auf weitere drei Minuten und schneide weiter meine Kartoffeln.
Parallel koche ich schon einmal 1 Liter Wasser auf und gebe Brühpäckchen hinein um später die Brühe fertig zu haben wenn der Schinken angebraten ist.

20121106-191751.jpg

20121106-191824.jpg
Nun sollten auch die Kartoffeln fertig gewürfelt sein.
Ist der Schinken fertig gieße ich die Brühe in den Topf, gebe das Suppengrün hinein und füge die Kartoffeln hinzu.

20121106-191950.jpg

20121106-192034.jpg
Nun nur noch den HomeCooker auf 175 Grad reduzieren und Timer auf 20 Minuten stellen.

20121106-192209.jpg
Ist die Zeit um den Deckel aufsetzen und auf 130 Grad reduzieren. Nun nochmals 30 Minuten köcheln lassen, evtl. ein wenig länger – es kommt auf die Kartoffelsorte an.
Ich püriere die Suppe nun nicht sondern stampfe sie nur mit einem Kartoffelstampfer kleiner. Mein Sohn isst sie so lieber 🙂

20121106-192336.jpg

20121106-192413.jpg
Die Würstchenstücke in die fertige Suppe geben und wer möchte kann sie nun noch etwas erwärmen. Da wir uns ungern die Zunge verbrennen und mein Sohn eh nicht gerne superheiß ist, reicht uns das ohne nochmaliges erwärmen. Da die Suppe ja noch heiß ist erwärmen sie sich für uns genug.

20121106-192534.jpg
Mit Petersilie bestreuen und servieren
Guten Appetit!

20121106-192619.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s