HomeCooker – Tagebuch 34. Tag Schaschlik-Hähnchen

Da eine Mittesterin immer so leckere Gerichte bei Chefkoch einstellt habe ich beschlossen endlich mal eins davon auszuprobieren. Und was soll ich sagen, es war eine Wucht! Besonders die Sauce, die beim lesen leicht untergeht war hier in meinen Augen die wahre Sensation… Mhh lecker….

Ich habe Hähnchen-Schaschlik gemacht und das Rezept ein bisschen abgewandelt, da ich keine Karotte und keine Champignons im Haus hatte.

Zutaten für 4 Spieße:
380g Putensteaks
3 Parika (rot/grün/gelb)
2-3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500g Passierte Tomaten
1 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Balsamico
1 Brühgeleewürfel für 500ml Rinderbrühe
1 Esslöffel Currypulver
Schwarzer Pfeffer
Holzspieße
HomeCooker mit Rührarm, Deckel und tiefem Pastadämpfkorb
Hähnchengewürz nach Geschmack

20121129-212406.jpg
Jede Paprikaschote wasche und halbiere ich und entkerne sie anschließend. Jeweils eine Hälfte jeder Farbe lege ich zur Seite, die andere Hälfte raspele ich direkt in den Topf. Ich habe dazu den Scheibenschneider genommen.

20121129-212453.jpg20121129-212545.jpg
Die Zwiebel gebe ich ebenfalls gesäubert in den Schneideaufsatz, ebenso wie den Knoblauch. Alles ist nun im HomeCooker und wer jetzt noch nicht den Rührarm drin hat, bitte einsetzen. Ich muss gestehen, ich habe nicht den Schneideturm vom HC genommen, der steht aus Platzgründen und weil ich ihn nicht so gerne mag, auf dem Schrank.

20121129-212617.jpg
Diesmal durfte meine Kitchenaid die Arbeit erledigen, vom Prinzip her wär’s aber mit dem HC Schneideturm das gleiche.

Nun schalte ich den HomeCooker auf 250 Grad, gebe einen guten Schuss Olivenöl hinzu und lasse es 10 Minuten anschmoren.

20121129-212736.jpg
Nun habe ich Zeit, meine Spieße vorzubereiten. Hähnchen schneide ich in Würfel, die restliche Paprika in rechteckige Stücke und die Zwiebel in sechs Spalten.
Nun öle ich die Holzstäbchen und spieße ich immer Hähnchenfleischwürfel, Paprikawürfel und Zwiebelstücke abwechselnd auf. Dann pinsele ich das Fleisch noch mit einer Öl-Gewürzmarinade ein. Ich hatte noch eine fertige, Ihr könnt auch einfach ein Gemisch aus Öl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer verwenden. Achtet darauf, das ihr die Spiesse nicht länger macht als der Dampfkorb, dann passen sie nicht rein.

20121129-212827.jpg20121129-212841.jpg20121129-212855.jpg
Jetzt ist auch die Zeit um und die Sauce kann vorbereitet werden.
Dazu gebe ich nun zum Angeschmorten in den Topf die passierte Tomaten hinzu, den Zucker und die trockene Brühe (ohne Wasser) und reduziere die Temperatur des HomeCookers auf 175 Grad. Alles nun noch einmal aufkochen und dann mit dem Curry und reichlich schwarzem Pfeffer würzen.

20121129-212940.jpg20121129-212948.jpg
Die Spieße lege ich in der Zwischenzeit in den Dampfkorb und sobald die Sauce kocht, Korb aufsetzen und den Deckel ebenfalls. Der Rührarm muss die ganze Zeit rühren und den Timer solltet ihr nun auf 30 Minuten stellen.
Wenn Ihr dazu Nudeln oder Kartoffeln esst, beginnt dementsprechend rechtzeitig mit der Beilage.

20121129-213053.jpg
Ist die Zeit um dann nochmal den Balsamico unterrühren und falls ihr mögt einmal pürieren oder in den Mixer. Ich mochte es allerdings mit den Stücken unglaublich gerne!

20121129-213130.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s