[Sonntagskuchen] Schokoladentarte

Hallo Ihr Lieben!
Freitag und Samstag habe ich mich rar gemacht, wie Ihr sicherlich bemerkt habt! Dies Wochenende hatte ich Mädelsbesuch und wir haben Urlaubsfotos geschaut, sind abends noch losgezogen und haben den Sonntag und unser gemeinsames Wochenende mit einem langen Brunch beendet. Das Wochenende war eigentlich schon im Januar geplant, also wurde es höchste Zeit! Daher gab es diesmal keine Posts am Wochenende von mir und mein heutiger Sonntagskuchen ist technisch gesehen ein Samstagskuchen, da ich ihn heute zum Brunch vorbereitet habe, aber wir sind da ja alle nicht so kleinlich – oder? 😉

Wie sich es gehört, wurde auch etwas von ihm schon gegessen. Er sieht unscheinbar aus, ist aber für Schokoliebhaber… Hmjam…

20130303-184413.jpg

20130303-184420.jpg

Wer es auch mal probieren möchte, hier kommt das Rezept. Bedenkt aber, er braucht nach dem Backen Zeit zum Abkühlen und auch danach noch welche um im Kühlschrank cremig fest zu werden. Also leider nix mit mal schnell Backen und noch warm essen!

Zutaten:
2 Tafeln Ritter Sport Zartbitter (à 100 g)
200 Gramm Butter
1 Pk Schokoplättchen (Diese hauchdünnen aus der Backabteilung)
100g Puderzucker
4 verquirlte Eier Gr. M
2 Esslöffel Stärke mit 2 Esslöffel Backkakao vermischt
1 gestrichenen TL Backpulver
Etwas Rumaroma nach Geschmack
1 Prise Salz

Alternative: Sehr lecker auch, wenn man die Schokoplättchen durch Mandelsplitter ersetzt! Rumaroma kann auch durch Vanillezucker
ersetzt werden. Espresso, Haselnuss oä. sind auch noch Möglichkeiten. Wie ihr seht, gut zu variieren!

Zubereitung:
Butter und Schokolade komplett schmelzen lassen, aber nicht kochen! Dabei immer gut umrühren.
Etwas abkühlen lassen und dann die Eier mit dem Puderzucker und dem Aroma gut vermengen und unter die Schokoladen-Butter-Mischung rühren.
Nun die Schokoplättchen oder Mandelsplitter oä. vorsichtig unterheben.
Stärke-Kakao-Mischung und Backpulver vermischen und dieses Gemisch mit einem Schneebesen sehr sorgfältig unter die Eier-Schoko-Masse rühren bis keine Klumpen mehr im Teig sind und alles schön cremig ist.

Eine Tarteform großzügig fetten, die Masse einfüllen und bei vorgeheiztem Ofen bei 175 Grad auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten backen. Er wird allerdings erst richtig fest, wenn er kalt ist, also es ist ok, wenn er noch klebt. Länger als 25 Minuten braucht er bei mir nie.

Bestreut ihn wenn er ausgekühlt ist mit Puderzucker. Dann sieht es etwas netter aus!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s