Weltfrauentag oder Internationale Frauentag

Hallo Ihr Lieben!

Alles Gute zum Weltfrauentag – aber muss man das wirklich sagen? Da heute der Weltfrauentag ist oder politisch korrekt Internationaler Frauentag dachte ich mir, schreibe ich meine Gedanken dazu doch mal auf und teile sie mit Euch!

Vorab – steinigt mich nicht, wenn das Euer Lieblingstag ist!

Bis ich nach „Ostdeutschland“ gezogen bin, habe ich noch nie von diesem Tag gehört. Im ersten Jahr hielt ich ihn für eine ostdeutsche Erfindung zum Ausgleich aller amerikanisch eingeschleppten „Feiertage“ wie Valentinsday und Halloween. Und wenn ich ehrlich bin – für auch nicht wirklich ernstzunehmen. Scheint er doch nur bei den im Osten aufgewachsenen Frauen in meinem Umfeld eine Bedeutung zu haben, alle Hergezogenen schauten genauso verwirrt wie ich drein und zucken lächelnd mit den Schultern.

Aber ich habe dank Wikipedia ja dazu gelernt und so weiß ich jetzt, das der Tag im Kampf um die Wahlberechtigung und Gleichberechtigung um den ersten Weltkrieg herum entstand.

Er wurde nach einem amerikanischen Vorbild vorgeschlagen und so am 19. März 1911 das erste mal gefeiert. 1918 hatte er sich mit der Einführung der Wahlen für Männer und Frauen über 20 eigentlich erledigt, denn damit war die Forderung des Weltfrauentags erledigt.

Durch den ersten Weltkrieg und der Einführung des Wahlrechts musste sich dann der Weltfrauentag erst einmal neu formieren und da sich alle nicht einigen konnten, gab es dann bis 1932 einen kommunistischen Frauentag am 8. März und einen sozialdemokratischen ohne festes Datum.

1933 wurde er allerdings wieder ganz abgeschafft und der Muttertag stattdessen eingeführt. Bis 1945 war er sogar verboten, jedoch wurde er durch Demonstrationen und kleinen versteckten Protestaktionen weiterhin zelebriert.

Und dann kam es dazu, warum ich ihn für einen „Ostdeutschen“ Tag gehalten habe:
1946 führte ihn die sowjetische Besatzungszone wieder am 8. März ein. Im Westen gab es zwar ab 1948 wieder Frauentage aber die Bedeutung hat sich verloren, wichtiger waren den westlichen Frauen Themen wie Frieden und Abrüstung.

Ende der 1960er kam der Frauentag auch in der Bundesrepublik an, jedoch hatte er es in der Frauenbewegung schwer. So war noch 1977 in der feministischen Zeitung Courage zu lesen: „Nichts gegen einen Feiertag, auch nicht gegen einen Frauentag. Nur muß er von denen, die gefeiert werden, bestimmt und gestaltet werden.“

1975, im internationalen Jahr der Frau, richteten die Vereinten Nationen erstmals am 8. März eine Feier aus. Dieses Datum als Internationalen Frauentag anzuerkennen, beschloss die Generalversammlung der UN im Dezember 1977.
(Auszüge aus Wikipedia)

Und nach einem ellenlangen – für euch hoffentlich interessanten Text komme ich auch dazu, warum ich ihn auch wirklich nicht zelebrieren will:

Ich will nicht an einem Tag im Jahr als Frau „gefeiert“ werden und Blumen geschenkt bekommen und Pralinen. Als Mutter an Muttertag ok und als Liebende an Geliebte an Valentinstag auch, aber für die Rechte der Frau und der Gleichberechtigung an einem Tag im Jahr? Nein!! Wir leben weder vor vierzig Jahren noch hat Alice Schwarzer umsonst gekämpft. Ich brauche keine Gleichberechtigung an einem Tag ich lebe sie das ganze Jahr und so will ich wenn schon immer Blumen und Schokolade, aber nicht nur heute! Ich bin nichts dem man ein Tag im Jahr einräumen muss – Frau sein ist ja keine besondere Herausforderung oder Belastung. Das ist wie mit Rassimus: Warum weisen manche Menschen auf Hautfarben hin, wir sind doch alles Menschen, das muss man doch nicht extra erwähnen. Und das ich eine Frau bin? Toll aber ich finde den Frauentag genauso nützlich wie den Welthaustiertag! Meinen Hund respektiere ich übrigens auch das ganze Jahr und schenke ihm etwas wann ich will!

20130308-142356.jpg

Advertisements

2 Antworten zu “Weltfrauentag oder Internationale Frauentag

    • Hallo Franzi!
      Ja, meine süße Fellnase in seiner liebsten Position! Mit Hundefotos ist es so schlimm wie mit Babyfotos von meinem Sohn, ich könnte sie immer und überall jedem zeigen!
      Lg Christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s