[Review] p2 Sand Style Polish

Hallo Ihr Lieben!

Auch mich hat es erwischt: Das Sandlackfieber! Mittlerweile habe ich Zuhause schon drei Flaschen von p2 stehen und es werden sicherlich noch die ein oder andere Flasche von Kiko hinzukommen.

Falls Ihr immer noch unsicher seit, zeige ich Euch mal meinen – ich wählte für Euch die Farbe „020 lovesome“.

Es handelt sich dabei um einen schönen Rotton mit goldenen Pigmenten. Der Auftrag war überraschend leicht und mir gelang speziell mit dieser Flasche ein fehlerfreier sauberer Anstrich. Normalerweise läuft ja doch mal etwas daneben in die Nagelhaut – hier klappte es perfekt. Ich schätze mal, er ist durch die rauen und glitzernden Partikel einfach fester und lässt sich besser verteilen, wobei die anderen beiden Farben verhalten sich nicht ganz so gut.

Im Zimmer bei Tageslicht:

20130505-195709.jpg
Draußen im Tageslicht mit etwas Sonne:

20130505-195719.jpg
Dezent ist etwas anderes, glitzert er hier auf den Fotos noch wirklich unauffällig, scheinen die Goldpartikel im Sonnenlicht um die Wette zu funkeln.
Also nichts für Nudeliebhaber. Es ist aber für mich trotzdem ein unglaublich schönes Rot und für den Preis von 1,95 Euro für 11ml kann man es wirklich einmal ausprobieren, ob es einem gefällt.
Die Trockenzeit war übrigens auch angenehm kurz und ich habe ihn zweimal aufgetragen, allerdings ohne Topcoat. Er war nach zehn Minuten gut durchgetrocknet und wirklich robust. Nach der ersten Schicht deckte er auch, allerdings kam der Effekt nach zwei Schichten besser durch.
Von der Haltbarkeit bin ich begeistert, habe ich doch nach einem Tag oft schon Macken und Abnutzungsspuren – kaum einen Lack kann ich drei Tage tragen. Dieser hielt vier Tage und hätte locker ausgebessert werden können, allerdings war ich gespannt, wie er sich ablackieren lässt. Das ist auch leider sein wirklicher Minuspunkt, ich habe nie für einen Lack je länger gebraucht. Glitzerlacke sind da nichts gegen! Wobei ich zu meiner Schande gestehen muss, ich habe ihn voller Ungeduld ohne Basecoat aufgetragen, also vielleicht geht mit dann doch etwas besser. Allerdings, selbst nachdem ich direkt den Finger in Entferner getaucht habe, wollte er nicht abgehen. Also bitte nie mal eben kurz auswechseln wollen, es war ein Kraftakt. Ich habe öfter gelesen, das er bei manchen nicht so schwierig abging – ich habe acetonfreien Entferner und es ging wirklich schwierig runter.
Für alle, die sorgen haben, es könnte störend sein, wie die Perlen:
Der Sandlack stört vom Gefühl her gar nicht und man bleibt auch wirklich nirgends hängen. Am Anfang ist der Sandeffekt noch stark, nach drei Tagen fühlt er sich deutlich glatter und geebneter an.
Mir persönlich gefällt dieser Rote am besten, ich habe auch den anthrazitfarbenen „Strict“, welcher sehr elegant wirkt und eher silberner Glitzerpartikel enthält sowie „seductive“, einen dunkel lila farbenen Lack, der ebenfalls irritierende Partikel enthält.

Habt Ihr schon zugeschlagen oder gefällt Euch der Sandlook gar nicht?

Eure Christine

Advertisements

4 Antworten zu “[Review] p2 Sand Style Polish

    • Ja, bei uns sind sie auch manchmal vergriffen. Ich habe aber das Gefühl, das die wirklich oft aufgefüllt werden, denn ich sehe zwischendurch auch immer mal wieder ein komplett volles Regal.
      Liebe Grüße!

      • ich bin auch nicht so oft bei dm aber um dafür gezielt öfter zu gehen ist es mir dann doch nicht so wichtig

      • Stimmt, kann ich verstehen. Bei mir ist seit neuestem einer um die Ecke im Einkaufszentrum und da komme ich dadurch öfter mal vorbei.
        Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s