[Produkttest] Siemens EQ9 – was kann die eigentlich?

Hallo Ihr Lieben!

Was kann die eigentlich nicht, wäre hier die viel bessere Frage? Jedesmal bin ich aufs neue begeistert, was für eine grandiose Auswahl dieses Wunderwerk bietet und mein kleines Kaffeeherz hüpft jedesmal vor Freude. Da ja der Test schon bald vorbei ist, muss ich Euch doch noch zeigen, was sie alles kann! Hier liste ich einfach mal schnöde auf, auch wenn ich Euch lieber Geruchs- und Geschmacksproben einbasteln würde, denn der Kaffee ist einfach großartig und wie aus dem Café! Die Stärke ist immer in kleinen Schritten über Mild, normal, stark, sehr stark, extra stark, doubleShot stark+, doubleShot stark++ je nach Sorte variierbar. Die Getränkemenge ist einstellbar in 5ml bzw. 10ml bzw. 20ml Schritten. 

Ristretto

Hier kommt es natürlich auf die Bohnensorte mit an, aber diese Maschine macht einen herrlichen Ristretto mit schöner Crema. Voreingestellt mit 25ml wie er meiner Meinung nach auch gehört, kann man ihn auch als einziges Getränk nicht in der Menge verändern, nur die Stärke von normal bis extra stark variieren.

Espresso

Wer ein bisschen mehr in der Tasse haben möchte, wählt den Espresso. Immer noch einiges an Crema, kann man ihn von 35ml-60ml selber variieren, ebenso in den Stärken stark bis doubleShot stark ++ bzw. Kaffeepulver wählbar.

Espresso Doppio

Hier alles wie beim Espresso, allerdings in wählbaren 55-70ml.

Espresso Macchiato

Wer auch beim Espresso nicht auf Milchschaum verzichten möchte, wählt dieses Prachtexemplar des Kaffeegenusses. Eins meiner absoluten Lieblinge, ist dies der perfekte Nachtisch für mich! Hier ist neben der Stärke und dem Inhalt (50-80) auch die Milchmenge in Prozent angegeben. Diese wählt aber immer 25 Prozent, was meiner Meinung nach auch perfekt ist!

Café Crema

Auch schnöde einfach als schwarzen Kaffee von mir tituliert. Super Crema und er ist mit der richtigen Bohne wirklich weit entfernt vom einfachen „Kaffee durch Filter laufen lassen“ Standardgerät!! Auch hier geht sich die Stärke in allen möglichen Variationen einzustellen und das bei einer Tassengröße von bis zu 260ml! Da werden mal sogar meine Starbuckstassen voll!

Cappuccino

Dies ist ein Getränk, welches ich eigentlich nie auf dem Zettel hatte. Nun ist es aber mein absoluter Favorit. Hier finde ich die wählbare Milchmenge (70 Prozent – einstellbar von 10-90) und die Menge von 140ml (einstellbar von 100 bis unfassbaren 300ml!) in der Tasse perfekt. Stärkegrad ist hier natürlich wie bei allen Getränken anpassbar.

Latte Macchiato

Der Cafeliebling nun auch bei mir! Mit einem superfeinem Milchschaum ebenso wie der Cappuchino einstellbar. Wer will, nimmt den doupleShot! Hierzu muss man eigentlich nur noch sagen, meiner ist nun besser als in vielen Backstuben und Cafés! 

Milchkaffee

Hier ist etwas für Leute, welche es gerne wie den schwarzen Kaffee klassisch mögen – nur halt mit Milch. Voreingestellt sind ein Verhältnis von 50:50, dies ist aber wie alles an der Maschine wie die Stärke einstellbar. Sehr lecker! Es muss ja nicht immer mit viel Schaum sein. 

Milchschaum

Gerade wer Kinder hat, kennt das vielleicht. Die kleinen möchten auch mal einen „Latte Macchiato“. Da aber Kaffee natürlich nichts ist, kann man diesen nun halt ohne Kaffeshot machen. Sonst muss ich gestehen, weiß ich nicht wozu ich Milchschaum brauche. Aber praktisch, das es separat geht, wenn man will! Auch hier kann man sich ganz die Füllmenge aussuchen. Praktisch!

Warme Milch

Der kalte Winter naht und manchmal habe ich dann Lust auf einen Kakao. Bisher hieß das immer Topf raus und aufkochen. Nun könnte ich das mit dieser Maschine machen. Tassengröße einstellbar, allerdings kann man die Temperatur der Milch nicht einstellen.  Und da ist mir die Milch leider viel zu kalt zu. Warme Milch muss hier wörtlich genommen werden, sie ist eher lauwarm. Schade, meinen richtigen Backkakao kann ich so nicht verwenden. Höchstens Kinderkaba und der ist mir zu süß.

Heißwasser

Manchmal kommt Besuch zu uns, der keinen Kaffee mag oder gerne Tee trinkt. Hier verwende ich mittlerweile die Heißwasserfunktion. Im Display ist zwar nur die Tassengröße variierbar, über das Menü ist dafür – zwar etwas umständlich – auch die Wassertemperatur einstellbar. Voreingestellt auf 80 Grad, kann man aber auf 90 oder Max. Hochdrehen, bzw. für grünen Tee diese ein wenigrunterdrehen. Einfach die ganz rechte Tasse kräftig drücken und ins Einstellungsfenster gelangen. Dort unter findet man Wassertemperatur. 

Wie ihr also seht, bietet die Maschine alles was das Herz begehrt (vielleicht bis auf heiße Milch für den Kakao). Wo ich auch gerade das Menü erwähnt habe: In der nächsten Woche widme ich mich diesem Punkt Menü/Einstellungen einmal konkret. Hier findet man vieles interessantes, ebenso wie die  manuellen Reinigungsprogramme. Ansonsten war es das schon zu der Siemens Eq9 und ich werde sie definitiv mit Begeisterung weiter nutzen! Einen Schlauch für die Milchflasche und eine Garantieverlängerung werden wohl auch demnächst bei mir einziehen als Ergänzung. 

Bis bald und falls ihr auf der Suche nach einem Vollautomaten seid: Geschmacklich wirklich empfehlenswert! 

Eure Christine 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s